Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (848) Hafturlaub zu Wohnungseinbrüchen genutzt

    Nürnberg (ots) - Ein 34-jähriger Häftling nutzte einen genehmigten Hafturlaub, um mehrere Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet Nürnberg zu begehen. Bei einem weiteren Einbruch am 16.02.2006 wurde der Mann auf frischer Tat festgenommen.

    Der 34-Jährige befand sich seit längerer Zeit in der JVA, um dort eine Haftstrafe wegen schweren Diebstahls zu verbüßen. Ende Januar erhielt er einen Tag Hafturlaub, um seinen Angaben nach familiäre Angelegenheiten zu klären. Von diesem kehrte er nicht mehr zurück. Statt dessen brach er in der Nürnberger Südstadt zur Tageszeit insgesamt drei Wohnungen auf und entwendete daraus DVD-Player, Kameras, Handys und andere Wertgegenstände. In einem Fall fielen ihm mehrere Tausend Euro Bargeld in die Hände. Weitere vier Wohnungseinbrüche scheiterten.

    Durch am Tatort zurückgelassene Spuren konnte der 34-Jährige überführt werden. Außerdem fand man bei ihm verschiedenes Werkzeug, das nachweislich zu den Einbrüchen verwendet worden war.

    Der Tatverdächtige macht zu den Tatvorwürfen keinerlei Angaben. Er wurde wegen schweren Diebstahls angezeigt und nach seiner Festnahme wieder in die JVA zurückgebracht, wo er noch seine Resthaftstrafe zu verbüßen hat.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: