Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (756) Unbekannte schlugen 15-Jährigen zusammen

    Nürnberg (ots) - Opfer von vier unbekannten Jugendlichen wurde am 05.06.2006 ein 15-jähriger Schüler im Stadtteil Ziegelstein in Nürnberg. Das Schlägerquartett konnte unerkannt flüchten.

    Gegen 19.15 Uhr wurde der 15-Jährige bereits am Bahnsteig der U-Bahn am Fritz-Munkert-Platz von den vier Jugendlichen angesprochen und angepöbelt. Anschließend verfolgten sie ihn bis an die Oberfläche und schlugen plötzlich zu viert auf ihn ein. Ein Unbekannter drückte ihm noch eine brennende Zigarette ins Gesicht. Ein hinzugekommener Zeuge, der dem Schüler helfen wollte, erhielt eine so genannte "Kopfnuss". Anschließend flüchtete das Quartett mit der U-Bahn in unbekannte Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung blieben die Täter verschwunden.

    Beschreibung: 1. Täter: Bekleidet mit schwarzer Jacke mit Aufdruck "King" und helle Hose. 2. Täter: Blond gefärbte Haare, bekleidet mit blauer Jogginghose und weißem Pullover. 3. Täter: Lockige, schwarze Haare, im Nacken orange gefärbt. 4. Täter: Dunkle, kurze Haare, bekleidet mit schwarzem Sweat-Shirt und schwarzer Jogginghose.

    Alle vier waren zwischen 13 und 16 Jahre alt und zwischen 155 und 175 cm groß und schlank. Nach Angaben des Geschädigten handelte es sich um Türken.

    Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nürnberg-Ost unter der Telefonnummer (0911) 9195-0.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: