Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (745) Überfall auf Supermarkt - Aktueller Ermittlungsstand

    Nürnberg (ots) - Wie mit OTS-Nr. 724 vom 30.05.2006 berichtet, wurde am 30.05.2006 die Filiale eines Supermarktes in Nürnberg-Schniegling überfallen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

    Gegen 06.00 Uhr wurde die Angestellte beim Betreten des Marktes in der Brettergartenstraße von zwei Unbekannten überrascht und mit Schusswaffen bedroht. Sie zwangen die Frau in das Büro. Dort musste sie den Tresor öffnen. Die beiden Unbekannten entnahmen daraus mehrere Tausend Euro Bargeld, stopften es in eine weiße Plastiktüte und flüchteten danach in unbekannte Richtung. Die Frau fesselten sie zuvor noch an einen Lattenverschlag. Sie blieb unverletzt.

    Nach Befragung mehrerer Zeugen konnte eine genauere Personenbeschreibung der beiden Täter ermittelt werden: 1. ca. 40 - 50 Jahre alt, etwa 175 cm groß, kräftig mit leichtem Bauchansatz. Der Mann hatte einen schwarzen Schnurrbart und dunkle, mittellange Haare. Bekleidet war er mit einer dunkelbraunen Lederjacke. 2. ca. 25 - 35 Jahre alt, 170 cm groß und sehr schlank. Er hatte kurze, ca. 1 cm lange, dunkle Haare, trug einen Dreitagesbart und hatte ein Kinnbärtchen, das von der Unterlippe zum Kinn verläuft. Der Mann machte einen allgemein ungepflegten Eindruck.

    Beide Täter trugen bei der Tatausführung so genannte Sturmhauben und waren mit Schusswaffen bewaffnet. Sie sprachen Deutsch ohne Akzent.

    Die Räuber wurden von Zeugen in der Zeit vom 22. - 26.05.2006 morgens zwischen 04.30 Uhr und 06.00 Uhr mehrfach an der Bushaltestelle "Kranichstraße", die sich unmittelbar vor der Supermarktfiliale befindet, gesehen.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 entgegen.

    Zwischenzeitlich wurde von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: