Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (671) Handy am Steuer wird teuer

    Nürnberg (ots) - Am 16.05.2006, gegen 16.45 Uhr, kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Nürnberg den Fahrer eines Pkw, weil dieser während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Bei der Kontrolle gab der 38-Jährige zunächst falsche Personalien an. Als er jedoch wegen des ihm zur Last gelegten Verstoßes mit seinem Anwalt telefonierte, meldete er sich versehentlich im Beisein der Polizeibeamten mit seinem richtigen Nachnamen. Bei der Überprüfung dieser Personalien stellte sich dann heraus, dass dem 38-Jährigen bereits im August 2005 der Führerschein wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung entzogen worden war.

    Dem Tatverdächtigen droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein und falscher Namensangabe.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: