Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (653) B 466: Zwei Schwerverletzte auf Hergersbacher Kreuzung Ersthelfer-Fahrzeug bei zweitem Unfall gerammt

    Ansbach (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der so genannten Hergersbacher Kreuzung (B 466) bei Windsbach/Lkr. Ansbach zogen sich zwei Pkw-Insassen am Donnerstagvormittag, 11.05.2006, schwere Verletzungen zu. Ein 31-jähriger Autofahrer schwebt in Lebensgefahr. Kurz nach dem Zusammenstoß kam es an der Kreuzung zu einer weiteren Karambolage mit drei beteiligten Fahrzeugen. Hierbei wurde glücklicherweise niemand verletzt.

    Der 31-Jährige wollte gegen 06.40 Uhr mit seinem Audi aus Richtung Windsbach die Bundesstraße überqueren. Nach Zeugenangaben missachtete er ein Stoppschild und fuhr ohne anzuhalten in die bevorrechtigte Straße ein. Ein auf der B 466 in Richtung Schwabach fahrender 61-jähriger Mercedes-Fahrer konnte nicht mehr entscheidend reagieren und prallte in die Beifahrerseite des Audi. Der aus dem Landkreis Ansbach stammende Unfallverursacher, der nicht angegurtet war, musste mit schwersten Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ingolstadt geflogen werden. Sein 28 Jahre alter Beifahrer wurde ebenfalls erheblich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Weißenburg blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Ansbach ordnete eine Untersuchung des Unfallhergangs durch einen Kraftfahrzeugsachverständigen an. Der Sachschaden beträgt knapp 20.000 Euro.

    Unmittelbar nach dem Zusammenstoß wollte eine 57-jährige Autofahrerin an der Unfallstelle von der B 466 nach links in Richtung Hergersbach abbiegen. Sie übersah einen entgegenkommenden Lastzug, der von einen 41-Jährigen gesteuert wurde. Nach dem Frontalzusammenstoß rammte der Lastwagen noch einen bereits abgestellten Pkw eines 46-jährigen Ersthelfers, der bereits ausgestiegen war. Der Sachschaden bei diesem Unfall summiert sich ebenfalls auf etwa 20.000 Euro.

    Der Verkehr war bis zur Räumung der Unfallstelle etwa 3 Stunden beeinträchtigt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: