Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (637) Brand auf Schießstand

    Nürnberg (ots) - Am 05.05.06, kurz nach 17.00 Uhr, stellte eine Streifenbesatzung der PI Nürnberg-Ost während ihrer Streife eine Rauchwolke im Wald nördlich der Erlenstegenstraße fest. Kurze Zeit später ging eine telefonische Meldung ein, dass es bei der Hauptschützengesellschaft Nürnberg, Günthersbühler Straße 145, brennen würde.

    Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Kugelfang der 100-Meter-Schießbahn in Brand und wurde dabei völlig zerstört. Die Flammen griffen auf ein Waldgrundstück, das sich noch im eingezäunten Bereich des Vereinsgeländes befindet, über. Dabei wurden ca. 3.000 qm Wald ein Opfer des Feuers.

    Die Berufsfeuerwehr Nürnberg hatte den Brand in Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren Buchenbühl und Laufamholz schnell unter Kontrolle und gelöscht.

    Zum Zeitpunkt der Brandfeststellung war der Schießbetrieb bereits seit ca. einer Stunde beendet. Personen wurden nicht verletzt. Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Nürnberg geführt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale
Tel: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: