Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (549) Brand in der Küche

Fürth (ots) - Bei der Zubereitung des Mittagessens kam es am Dienstag (11.04.06) gegen 12.20 Uhr in einem Einfamilienhaus in Puschendorf, Landkreis Fürth, zu einem Küchenbrand. Eine 38-jährige Bewohnerin musste nach dem Einatmen von Rauchgas ins Klinikum Fürth eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 15.000 Euro. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatte die 38-Jährige in einem Topf Butter erhitzt. In der Annahme den Herd abgeschaltet zu haben verließ die Frau dann die Küche und begab sich ins Obergeschoss des Anwesens. Dort alarmierte sie kurze Zeit später das Pfeifen eines Brandmelders. Als die 38-Jährige in die Küche zurückkam, hatten die Dunstabzugshaube und die Hängeschränke über dem Herd bereits Feuer gefangen. Erste Löschversuche der 38-Jährigen blieben erfolglos. Der Brand wurde schließlich von den freiwilligen Wehren aus Puschendorf und Veitsbronn gelöscht. Durch Feuer und Rauch wurde in erster Linie die Kücheneinrichtung in Mitleidenschaft gezogen. Da die Herdplatte unter dem Buttertopf doch nicht abgeschaltet war, hatte sich durch die ständige Hitzezufuhr die zerlassene Butter entzündet und die Kücheneinrichtung in Brand gesetzt. Die 7-jährige Tochter der Hausbewohnerin wurde bei dem Brand nicht verletzt. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Fürth - Pressestelle Tel: 0911/75905-224 Fax: 0911/75905-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: