Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (477) Autokauf mit gefälschtem Scheck gescheitert

Nürnberg (ots) - Mit einem gefälschten Scheck versuchte am 28.03.2006 ein 29-jähriger Mann einen Gebrauchtwagen von einem Autohändler im Nürnberger Osten im Wert von rund 28.000 Euro zu erlangen. Der Beschuldigte hatte bei dem Händler ein fast neuwertiges Gebrauchtfahrzeug bestellt und die Abholung vereinbart. Nachdem der Abholtermin mehrfach verschoben werden musste, kam der Mann schließlich am 28.03.2006 in die Geschäftsräume, um das Fahrzeug in Empfang zu nehmen. Bei der Bezahlung legte er einen Verrechnungsscheck vor, der auf seinen Vater ausgestellt war. Die Rückfrage bei der ausstellenden Bank ergab jedoch, dass dieser als Einlöser nicht in Frage kam. Deshalb wurde die Polizei verständigt, die den 29-Jährigen noch im Autohaus festnehmen konnte. Auf Vorhalt gab der Tatverdächtige sofort zu, den Scheck gefälscht zu haben, um somit ein Fahrzeug zu erwerben. Als Motiv gab er Geldnot an. Da seine Firma schlecht laufe, würde er aber dringend auf einen Pkw angewiesen sein. Nun muss sich der 29-Jährige wegen Urkundenfälschung und Betruges verantworten. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: