Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (424) Streitigkeiten endeten in Schlägereien

    Nürnberg (ots) - Mit zwei Schlägereien musste sich die Nürnberger Polizei in der vergangenen Nacht (20./21.03.2006) beschäftigen.

    Am 20.03.2006, gegen 22.30 Uhr, wurden die Beamten in die Rothenburger Straße gerufen, nachdem dort ein 18-jähriger Schüler mit einem 29-jährigen Arbeiter in Streit geriet. Im Verlaufe der Auseinandersetzung zog der 29-Jährige plötzlich ein Taschenmesser und stach dem 18-Jährigen in den Oberschenkel. Anschließend flüchtete der Beschuldigte, konnte aber wenig festgenommen werden. Der 18-Jährige wurde ambulant in einem Klinikum behandelt.

    Etwa zwei Stunden später kam es in einem Innenstadtlokal in Nürnberg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei betrunkenen Gästen, bei der ein 29-jähriger Mann seinen 27-jährigen Kontrahenten mit mehreren Faustschlägen zu Boden streckte. Anschließend schlug er mehrfach mit den Füßen auf den Kopf des Geschädigten. Anwesende Gäste trennten die beiden Streithähne und verständigten die Polizei.

    In beiden Fällen wird Anzeige gegen die Beschuldigten wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Das Motiv der Streitigkeiten liegt derzeit noch im Unklaren. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: