Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (413) Jugendliche warfen Steine auf Frankenschnellweg

    Nürnberg (ots) - Gleich zwei Mal warfen bislang Unbekannte am 19.03.2006 Steine von Brücken auf den Frankenschnellweg in Nürnberg. Dabei wurde ein Lkw beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

    Zum ersten Mal warfen zwei Jugendliche gegen 14.00 Uhr die Steine von der Brücke in der Sandreuthstraße auf die Fahrbahn. Dabei traf ein Stein die Frontscheibe eines vorbeifahrenden Lkw. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

    Gegen 19.00 Uhr wurden dann weitere Steine von der Fußgängerüberführung zwischen Dianastraße und Heisterstraße (Heistersteg) auf den Frankenschnellweg geworfen. Diesmal wurden keine Fahrzeuge getroffen.

    Im ersten Fall wurden zwei Jugendliche im Alter zwischen 13 und 14 Jahren beobachtet, die ca. 165 cm groß sind und mit schwarzer Jacke bekleidet waren. Bei beiden soll es sich um Südländer gehandelt haben.

    Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd unter der Telefonnummer 9482-0.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: