Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (393) Gefährliches Spiel mit Waffen

    Nürnberg (ots) - Am Nachmittag des 12.03.2006 wurde der Polizei mitgeteilt, dass drei junge Männer mit Schusswaffen ein Waldstück in Nürnberg-Pillenreuth betreten hätten. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Süd durchsuchten sofort den Wald. Dabei stießen sie auf drei 17 und 18 Jahre alte Burschen, die "Krieg" spielten. Sie hatten sich in einer Erdmulde verschanzt. Zu ihrem Waffenarsenal gehörten drei Pistolen, eine Pumpgun, eine Maschinenpistole und ein Maschinengewehr. Die Waffen sahen echten Schusswaffen täuschend ähnlich - tatsächlich waren es Soft-Air-Waffen, die als Spielzeug einzustufen sind.

    Die Polizei weist auf die Gefährlichkeit beim Umgang mit solchen Waffen hin. Den Anordnungen von Polizeibeamten muss in solchen Einsatzfällen unbedingt Folge geleistet werden, damit es zu keiner Gefährdungssituation kommt. Nicht vorzustellen, was passieren könnte, wenn die jungen Männer auf die Polizeibeamten gezielt oder gar geschossen hätten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: