Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (326) Betrunkener Autofahrer wollte sich Kontrolle entziehen

Ansbach (ots) - Ein stark alkoholisierter Autofahrer wollte sich am Mittwochabend, 01.03.06, in einer Gemeinde im nördlichen Landkreis Ansbach einer Polizeikontrolle entziehen. Er konnte jedoch noch an seiner Haustür gestellt werden. Kurz vor 20.00 Uhr sollte der 48-Jährige am Steuer seines Pkw zur Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit innerhalb geschlossener Ortschaft angehalten werden. Er missachtete allerdings sämtliche Anhaltezeichen und stellte das Fahrzeug erst im Hof seines Anwesens ab. Noch ehe er das Weite suchen konnte, wurde der Mann von den Beamten an seiner Haustür gefasst. Da er sich den polizeilichen Maßnahmen widersetzte, mussten Handschellen angelegt werden. Ein wenig später durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von knapp 2,70 Promille. Den Führerschein konnte die Polizei nicht mehr sicherstellen, denn dieser war dem Autofahrer bereits vor längerer Zeit entzogen worden. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Tel: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: