Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (309) Versuchter Totschlag in Ramsberg

    Schwabach (ots) - In den frühen Morgenstunden des 27.02.2006, zwischen 02.00 Uhr und 02.30 Uhr, kam es in einem Ferienhaus in Ramsberg (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einer 19-Jährigen und ihrem 26-jährigen Freund.

    Die beiden hatten sich zusammen mit vier weiteren jungen Leuten zwischen 18 und 26 Jahren, alle Mitglieder einer Werbekolonne, in zwei Ferienwohnungen eingemietet. Bei dem Streit schlug der 26-Jährige massiv auf seine Freundin ein. Hierbei dürfte Alkohol im Spiel gewesen sein. Ein Mitglied der Kolonne wollte der jungen Frau zu Hilfe kommen. Der wütende Freund fügte sowohl dem Helfer (21 Jahre) als auch seiner Partnerin schwere Verletzungen zu. Mit einem Küchenmesser stach er auf beide Opfer ein. Nach der Tat ergriff er die Flucht.

    Gegen 04.00 Uhr morgens konnte der 26-Jährige im Rahmen der sofort ausgelösten Fahndung festgenommen werden. Die Tatwaffe wurde in der Nähe des Tatortes aufgefunden und sichergestellt. Beide Opfer befinden sich im Krankenhaus und sind außer Lebensgefahr. Die Schwabacher Kripo ermittelt gegen den 26-Jährigen wegen eines Tötungsdeliktes. Der mutmaßliche Täter aus der Nähe von Münster (NRW) wird morgen Vormittag der Ermittlungsrichterin beim AG Ansbach vorgeführt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach- Pressestelle
Tel: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: