Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (245) Pferde von Regionalexpress erfasst

Schwabach (ots) - Heute Mittag, 15.02.2006, um 12.10 Uhr, wurden bei Hohenstadt (Landkreis Nürnberger Land) vom Regionalexpress 3413 Nürnberg - Hof zwei Pferde erfasst. Aus einem nahegelegenen Reitstall waren drei Reitpferde ausgerissen. Sie galoppierten auf dem Bahnkörper regelrecht dem Zug entgegen. Zwei der Pferde wurden erfasst und sofort getötet. Im Zug befanden sich ca. 80 bis 100 Passagiere, die inklusive des Zugpersonals unverletzt blieben. Die Bahnstrecke war für ca. 2 ½ Stunden gesperrt. Der Regionalexpress fuhr beschädigt (Schaden ca. 10.000 Euro) zurück in den Bahnhof Hersbruck. Hier konnten die Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen. Die Polizeiinspektion Hersbruck hat die Ermittlungen bezüglich eines Vergehens der fahrlässigen Bahngefährdung aufgenommen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach- Pressestelle Tel: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: