Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (238) Kurioser Raubüberfall

    Nürnberg (ots) - Mit einem sehr kuriosen Raubüberfall muss sich das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei seit dem 13.02.2006 beschäftigen.

    Gegen 18.00 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Mann an der Wohnungstür eines Ehepaares in der Regensburger Straße in Nürnberg. Nachdem der Wohnungsinhaber geöffnet hatte, zog der Unbekannte eine silberfarbene Pistole aus der Hosentasche, hielt sie dem Geschädigten an den Körper und forderte Einlass. In der Wohnung wurde der Geschädigte dann weiterhin mit der Pistole bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert.

    Als die Ehefrau hinzukam und ankündigte, die Polizei zu verständigen, flüchtete der Räuber ohne Beute in unbekannte Richtung. Die beiden Bewohner kamen mit dem Schrecken davon.

    Beschreibung: Der unbekannte Mann war ca. 175 cm groß und etwa 50 Jahre alt. Er hatte schwarz-grau melierte Haare und sprach deutsch. Bekleidet war er mit einer blau-schwarzen Jacke und blauer Jeans. Er war nicht maskiert und hatte eine silberfarbene Pistole dabei.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: