Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (170) Weiterfahrt untersagt

    Nürnberg (ots) - Die Weiterfahrt seines Kleinbusses untersagten Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei vergangene Nacht (02.02.2006) dem Fahrer eines Kleinbusses am Zentralen Omnibusbahnhof in Nürnberg.

    Der 47-jährige Kraftfahrer, Angestellter eines Berliner Busunternehmens, hatte Stunden zuvor in Berlin Reisende aus der Ukraine aufgenommen, um diese weiter via Nürnberg nach Stuttgart zu befördern. Während dieser Fahrt waren einem weiblichen Fahrgast offensichtlich Mängel an der Bremse des mit 10 Sitzplätzen ausgelegten Kleinbusses aufgefallen, so dass die Frau dem Kleinbusfahrer zunächst ankündigte, deswegen aussteigen zu wollen. Als dieser, so die Angaben der Frau, ihr Ansinnen offensichtlich ignorierte und trotzdem weiter Richtung Nürnberg fuhr, verständigte sie telefonisch ihren Ehemann und dieser wiederum die Polizei.

    Als der Kleinbus gegen 00.20 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof eintraf, wurde der 47-jährige Kraftfahrer von einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte wegen des dringenden Verdachts einer Nötigungshandlung vorläufig festgenommen und zur weiteren Klärung des Sachverhalts in die Dienststelle gebracht. Eine zusätzlich anwesende Streife der Verkehrspolizei stellte fest, dass die Bremsanlage des Kleinbusses offensichtlich technische Mängel aufwies und stellte das Fahrzeug sicher. Die im Kleinbus verbliebenen 8 Fahrgäste wurden zum Hauptbahnhof gebracht, um mit der Deutschen Bahn weiterreisen zu können. Der Kleinbus wird im Laufe des heutigen Tages von einem Kfz-Sachverständigen überprüft.

    Gegen den 47-jährigen Busfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Nötigung sowie wegen des Verstoßes gegen verkehrsrechtliche Vorschriften eingeleitet. Ebenso wird gegen den Busunternehmer ermittelt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: