Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (91) Verkehrsunfallbilanz

    Erlangen (ots) - Der gestern, 17.01.2006, einsetzende Schneefall stellte viele Autofahrer vor Probleme und brachte der Polizei viel Arbeit ein. Auf den rutschigen Straßen im Stadtgebiet Erlangen ereigneten sich  insgesamt 21 Verkehrsunfälle. Auch wenn die meisten Unfälle glimpflich ausgingen und nur Blechschaden entstand, wurden bei drei Unfällen insgesamt vier Personen verletzt.

    Der folgenreichste Unfall passierte einem 59-jährigen Radfahrer in der Johann-Kalb-Straße. Er geriet  am Morgen  mit seinem Drahtesel auf Glatteis und stürzte. Dabei zog er sich eine Fraktur am rechten Fuß zu und wurde in die Klinik eingeliefert. Die Verletzungen der anderen Personen waren leichterer Natur. Der wohl schadenträchtigste Unfall ereignete sich in der Äußeren Brucker Straße. Dort schleuderte  ein 19-Jähriger mit seinem Pkw nach einem Fahrstreifenwechsel in ein Buswartehäuschen. Das Häuschen wurde so stark beschädigt, dass es von der Feuerwehr abgestützt werden musste. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Vier Autofahrer nahmen es mit der Unfallmeldung nicht so genau. Sie setzten ihre Fahrt fort, ohne sich um die gesetzlichen Meldepflichten zu kümmern. Nach ihnen wird nun gefahndet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: