Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1827) Tausende Ecstasy-Pillen sichergestellt, sieben Dealer in Haft

    Fürth (ots) - Nach intensiven kriminaltaktischen Maßnahmen konnten Ermittlungen der Kripo Fürth und des Bayerischen Landeskriminalamtes, die sich über Monate hinweg gezogen hatten, erfolgreich beendet werden. Gegen sieben Personen im Alter zwischen 20 und 45 Jahren erließen die zuständigen Ermittlungsrichter Haftbefehl. Insgesamt konnten 10.000 Ecstasy-Tabletten, 4 Kilogramm Amphetamin, mehrere 100 Gramm Haschisch und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt werden. Ausgangspunkt für die Ermittlungen, die sich letztendlich bis nach Nordrhein-Westfalen, in den Bereich Bielefeld, ausdehnten, war die Festnahme eines 45-jährigen Deutschen und eines 38-jährigen Türken aus Fürth. Die beiden waren mit 8000 Ecstasy-Pillen im Gepäck, nach einer Rauschgiftbeschaffungsfahrt, festgenommen worden. Bei weiteren Nachforschungen stieß man in Nordrhein-Westfalen auf die vier Hintermänner dieses Deals, die Mitte Dezember von Beamten des SEK Nordrhein-Westfalen festgenommen wurden. Dabei waren die Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren noch im Besitz von 4 Kilogramm Amphetamin, für die sie Aufkäufer suchten. Die bisher letzte Festnahme in diesem Tatkomplex betraf einen 40-jährigen Nürnberger, der von den Zulieferern aus dem Raum Bielefeld mehrere tausend Ecstasy-Pillen erhalten hatte. Ermittlungen gegen weitere Abnehmer aus dem Umfeld dieser Dealergruppe dauern noch an. Die Fahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes und der Kripo Fürth gehen davon aus, dass diese Personengruppe bis zu 100.000 Ecstasy-Pillen und Amphetaminmengen im zweistelligen Kilobereich in den Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen gebracht hat.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: