Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1721) Zwei Mal Widerstand geleistet

    Nürnberg (ots) - Zwei Polizeibeamte wurden am vergangenen Wochenende (02. - 04.12.2005) durch Widerstände verletzt. Während ein Beamter unverletzt blieb, musste sich ein Kollege in ärztliche Behandlung begeben. Zwei Beschuldigte wurden festgenommen.

    Am 02.12.2005, gegen 19.15 Uhr, sollte ein 20-jähriger Nürnberger nach erteiltem Hausverbot aus einer Gaststätte in der Nürnberger Innenstadt verwiesen werden. Der Mann weigerte sich, das Lokal zu verlassen, weshalb er mittels Haltegriffen an beiden Armen weggebracht werden sollte. Dabei wehrte er sich sehr heftig und verletzte einen eingesetzten Beamten am Knie. Dieser musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

    Am 03.12.2005, gegen 05.00 Uhr, versuchte ein ebenfalls 20-jähriger Nürnberger, in eine Innenstadtdiskothek in Nürnberg zu gelangen, was ihm der Türsteher verweigerte. Da sich der Beschuldigte jedoch nicht abweisen ließ, wurde die Polizei verständigt, die dem Mann zunächst einen Platzverweis erteilte. Trotzdem verließ der Beschuldigte die Örtlichkeit nicht. Deshalb wurde er in Gewahrsam genommen. Dabei wehrte er sich und verletzte einen Beamten ebenfalls am Knie. Dieser blieb jedoch dienstfähig.

    Beide Beschuldigte werden wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Nach abgeschlossener Sachbehandlung wurden sie wieder entlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: