Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1688) Taxifahrer mit Messer bedroht und Fahrzeug geraubt

Ansbach (ots) - Die Polizei in Baden-Württemberg konnte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (24.11./25.11.05) auf der Autobahn bei Kupferzell einen Taxiräuber festnehmen. Der 21-Jährige hatte kurz vor Mitternacht in Ansbach einen Taxifahrer überfallen und ergriff mit dessen Fahrzeug die Flucht. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, stieg der Tatverdächtige kurz vor Mitternacht auf der Promenade in ein Taxi und ließ sich in einen südlichen Ansbacher Stadtteil chauffieren, wo er bei Ankunft ein Messer zückte und den Fahrer massiv bedrohte. Er forderte den 35-Jährigen auf, ihn sein Fahrzeug zu überlassen und auszusteigen. Anschließend setzte sich der Ansbacher selbst ans Steuer und brauste in unbekannte Richtung mit dem fast neuen Wagen im Wert von 60.000 Euro davon. Kurz darauf löste die Polizei eine länderübergreifende Großfahndung aus, die schon nach wenigen Minuten zum Erfolg führte. Gegen 00.30 Uhr ging der Tatverdächtige der Polizei in Baden-Württemberg auf der A 6 ins Netz. Der völlig überraschte "Taxiräuber" ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde zwischenzeitlich der Kriminalpolizei in Ansbach überstellt. Die Staatsanwaltschaft wurde in die Ermittlungen mit einbezogen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Tel: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: