Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1592) Wohnung ausgebrannt

    Fürth (ots) - Zu einem Wohnungsbrand kam es am Dienstagvormittag (01.11.05) in einem Wohnhaus in der Marienstraße 34 in Fürth. Dabei brannte eine Wohnung im zweiten Stockwerk des Anwesens aus. Vier Leichtverletzte wurden ins Krankenhaus gebracht, der vorläufig festgestellte Sachschaden liegt bei 50.000 Euro. Kurz vor 10.00 Uhr waren Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei von dem Brand benachrichtigt worden und hatten mit Lösch- und Evakuierungsarbeiten begonnen. Die Berufsfeuerwehr Fürth konnte eine Ausbreitung des Feuers auf das Wohnhaus verhindern und die Flammen löschen. 11 Hausbewohner wurden wegen der Rauchentwicklung kurzzeitig evakuiert und in der benachbarten Jahnturnhalle untergebracht. Vier Kinder im Alter zwischen 3 und 17 Jahren, die sich bei Ausbruch des Brandes in der Wohnung aufgehalten hatten, wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert, da sie Rauchgase eingeatmet hatten. Nach ersten Ermittlungen der Kripo Fürth hatten drei der Kinder (3, 6 und 11 Jahre alt) in Abwesenheit der Eltern den vorausgegangenen Halloweenabend noch einmal aufleben lassen. Dabei soll der Dreijährige im elterlichen Kleiderschrank ein Feuer entzündet haben, das sich dann in der Wohnung ausbreitete.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: