Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1517) Arbeiter auf Südwesttangente durch Verkehrsunfall schwer verletzt

    Nürnberg (ots) - Am 19.10.2005, gegen 09.00 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Kraftfahrer mit seinem Sattelzug die Südwesttangente in Richtung Fürth. Zwischen den beiden Anschlussstellen Nürnberg-Großreuth und Nürnberg-Leyh überholte er ein Fahrzeug und wechselte dabei den Fahrstreifen. Dabei bemerkte er offensichtlich zu spät, dass sich an dieser Stelle die Fahrbahn auf eine Spur verengte. Er prallte gegen einen Absicherungsanhänger und verletzte dabei einen 43-jährigen Arbeiter, der sich gerade dort aufhielt, schwer. Dieser wurde in ein Nürnberger Klinikum eingeliefert. Der Lkw-Fahrer selbst wurde ebenfalls leicht durch Glassplitter verletzt, weil die Frontscheibe seines Fahrzeuges zersprang.

    An dem Absicherungsanhänger, dessen Zugmaschine und dem LKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es auf der Südwesttangente Richtung Fürth zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: