Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1506) Schwerer Verkehrsunfall auf A 9 - Lkw Fahrer getötet

    Schwabach (ots) - Am 18.10.2005, in den frühen Morgenstunden, gegen 04.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A 9 Berlin - München zwischen den Anschlussstellen Allersberg und Hilpoltstein ein schwerer Verkehrsunfall.

    Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer aus Niedersachsen kam im Baustellenbereich mit seinem Lkw leicht nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine so genannte Betongleit- bzw. Schrammwand, zog das Fahrzeug nach links, wobei die Zugmaschine umstürzte und der Anhänger auf der Gleitwand entlang schlitterte.

    Der Anhängerzug kam quer über alle drei Fahrbahnen zum Liegen, die Zugmaschine war in die Mittelschutzplanke geprallt. Der Fahrer wurde eingeklemmt, tödlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle.

    Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Fahrbahn ist für Bergungsarbeiten weiterhin gesperrt und wird noch ca. 2 Stunden andauern. Ab 08.30 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt.

    Der Verkehr wurde großräumig umgeleitet. Derzeit hat sich der Verkehr auf eine Länge von ca. 8 bis 10 km aufgestaut. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 80.000 bis 100.000 Euro an Lkw, Autobahneinrichtungen und Ladung. Der Anhängerzug hatte Möbel bzw. Regalteile als Fracht.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach- Pressestelle
Tel: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: