Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1477) Handyraub aufgeklärt

Nürnberg (ots) - Der Raub eines Mobiltelefons vom 11.06.2005 im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard wurde nun aufgeklärt. Als dringend tatverdächtig ermittelten Kriminalbeamte zwei 19- und 20-jährige Männer aus Nürnberg. Gegen 20.30 Uhr wurde damals ein 14-jähriger Schüler in der Wilhelmstraße von einem Tatverdächtigen von hinten gestoßen, während sein Komplize dem Jungen das Handy aus der Hand riss. Beide Räuber flüchteten anschließend. Der Junge blieb unverletzt. Umfangreiche Ermittlungen ergaben nun, dass das geraubte Telefon in einer Spielhalle der Nürnberger Südstadt verkauft worden war. Über dort ausgewertete Videoaufzeichnungen kamen die Ermittler auf die Spur der beiden Tatverdächtigen. Während der 19-Jährige derzeit unbekannten Aufenthalts ist, konnte sein 20-jähriger Mittäter festgenommen werden. Er räumte die Tatvorwürfe ein. Gegen beide Beschuldigte wurde ein Verfahren wegen Raubes eingeleitet. Das Handy im Wert von 400 Euro blieb allerdings verschwunden. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: