Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1391) Handtaschenräuber entkam ohne Beute

    Nürnberg (ots) - Eine 74-jährige Rentnerin wartete am 22.09.2005, gegen 11.15 Uhr, an der Bushaltestelle Nopitschstraße in Nürnberg auf den Linienbus. Ihre Handtasche hielt sie dabei fest in der Hand. Plötzlich spürte sie von hinten einen Riss an der Hand. Als sie sich umdrehte, sah sie einen Jugendlichen, der an dem Riemen der Tasche zog. Die Rentnerin ließ die Tasche jedoch nicht los und kam dabei zu Sturz. Der Jugendliche konnte daraufhin unerkannt und ohne Beute flüchten. Die Rentnerin erlitt bei dem Sturz leichte Schürfwunden.

    Von dem Tatverdächtigen ist folgende Beschreibung vorhanden: Ca. 16 - 18 Jahre alt, etwa 170 cm groß, dunkle Kleidung, trug eine dunkle Wollmütze.

    Die Rentnerin ging nach dem versuchten Raub nach Hause und verständigte erst Stunden später die Polizei.

    Die Nürnberger Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nur bei sofortiger Verständigung der Polizei Fahndungsmaßnahmen erfolgversprechend sein können.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: