Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1365) Autofahrerin bedroht und beraubt

    Nürnberg (ots) - Erneut wurde in Nürnberg in der Bayernstraße in Höhe des Cafe Wanner eine Pkw-Fahrerin von Unbekannten ihrer Handtasche beraubt. Die 40-Jährige aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt war am Freitag, 16.09.2005 gegen 19.50 Uhr, mit ihrem weinroten Renault Megane Combi mit ERH-Kennzeichen Richtung Nordstadt unterwegs. In Höhe der Gaststätte Wanner musste sie bei Rotlicht an der dortigen Ampel halten. Plötzlich kam von links ein junger Mann, riss die Fahrertüre auf und hielt ihr ein Messer an den Hals, während ein zweiter Mann die Beifahrertüre öffnete und die am Sitz liegende Tasche raubte. Ohne etwas gesagt zu haben, rannte das Duo, zu dem sich ein dritter Mann gesellte, in Richtung Luitpoldhain davon. Erbeutet haben die Unbekannten eine ca. 30x40 cm große schwarze Lederhandtasche mit Ausweispapieren, Scheckkarten, Handy und einem Ledergeldbeutel mit etwas Bargeld.

    Einer der Räuber war ca. 16 bis 20 Jahre alt, höchstens 170 cm groß und trug ein weißes bzw. beiges Kapuzenshirt.

    Bereits am 08.09.2005 gegen 12.00 Uhr wurde an der gleichen Stelle auf gleiche Art und Weise eine Handtasche aus einem haltenden Pkw geraubt. Die Autofahrerin hatte damals noch das Fahrzeug mit der Zentralverriegelung versperrt. Um an die Beute zu gelangen, schlug einer der Räuber die Scheibe der Beifahrertüre ein. Bei dieser Tat stand die Frau mit ihrem 3er-BMW in einer Autoschlange, die ebenfalls vor einer roten Ampel halten musste. Geraubt wurde eine weiße Louis Vuitton Handtasche mit Inhalt.

    Zur Klärung der brutalen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten. Nach wie vor werden auch noch Autofahrer gesucht, die bei der ersten Tat hinter dem BMW standen und den Raub beobachtet haben sowie Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Telefon 0911/211-3333.

    Die Polizei empfiehlt außerdem, Handtaschen nicht sichtbar auf dem Beifahrersitz abzulegen sondern im Fußraum zu verstauen, damit sie für Diebe nicht sofort greifbar sind.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: