Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1316) Versuchtes Tötungsdelikt in Erlangen

    Erlangen (ots) - Am 06.09.2005. gegen 10.10 Uhr, betrat ein 29-jähriger Erlanger einen Friseursalon in der Erlanger Innenstadt. Dort forderte er einen 32-jährigen Friseur auf, mit ihm nach draußen zu gehen. Der 32-Jährige kam der Aufforderung nach. Vor dem Friseursalon zog der Täter eine scharfe Schusswaffe und  hielt sie dem Friseur seitlich an den Oberkörper. Der Angegriffene konnte jedoch den Täter überwältigen.  Beide stürzten anschließend eine Treppe hinunter. Dort blieb der Täter bewusstlos liegen. Der stark alkoholisierte Täter erlitt einen Kiefernbruch. Zur Schussabgabe kam es nicht.

    Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Hintergründe der Tat sind zur Zeit noch nicht geklärt. Sowohl der 29-Jährige wie auch der 32-Jährige stammen aus Usbekistan.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: