Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1253) Autokäufer von Trickbetrügern ausgenommen

    Fürth (ots) - Um ein Fahrzeug zu kaufen, war ein 37-jähriger Seemann aus Rumänien nach Fürth gekommen. Als er sich am Abend des 25.08.05 bei Gebrauchtwagenhändlern im Bereich der Waldstraße/Höfener Straße umschaute, sprach ihn ein dunkelhaariger Mann an und bot ihm einen Pkw zum Kauf. Kurze Zeit später näherten sich zwei weitere Männer, gaben sich als Kriminalpolizisten aus und verlangten das Bargeld des Seemanns, um es auf Echtheit zu überprüfen. Der 37-Jährige händigte den beiden 8500 Euro aus, die er für den Autokauf zusammen gespart hatte. Allem Anschein nach fiel die Geldscheinüberprüfung positiv aus, denn die zwei angeblichen Kriminaler gaben das Geld zurück und verließen den Schauplatz des Geschehens. Als der 37-jährige Seemann kurze Zeit später sein Geld näher besah, musste er feststellen, dass er statt Echtgeld nur einseitig kopierte Euroscheine zurück erhalten hatte. Die beiden Betrüger hatten nur gebrochen deutsch gesprochen, was dem 37-Jährigen aber erst im Nachhinein aufgefallen war.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: