Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1084) Ehefrau mit Pfanne niedergeschlagen - schwer verletzt

    Nürnberg (ots) - Der Streit zwischen einem Ehepaar am 21.07.2005 im Nürnberger Stadtteil Großreuth bei Schweinau endete mit schweren Verletzungen der Ehefrau.

    Gegen 18.30 Uhr gerieten der 41-jährige Ehemann und dessen 37- jährige Frau in Streit. In dessen Verlauf erklärte die Frau nach Angaben des Ehemannes, dass sie sich von ihm trennen wolle. Daraufhin nahm der 41-Jährige eine massive Bratpfanne und schlug damit auf den Kopf seiner Frau ein. Sie erlitt schwere Verletzungen, die eine stationäre Behandlung in einem Nürnberger Klinikum erforderlich machten.

    Der Ehemann verständigte anschließend die Polizei, die den Beschuldigten festnahm. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Die Nürnberger Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: