Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1019)Schleusentor gerammt

    Nürnberg (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Rhein-Main-Donau- Kanal an der Schleuse Nürnberg zu einem Schiffsunfall. Ein aus Frankreich stammendes Passagierschiff prallte mit der Steuerkanzel gegen das geöffnete Schleusentor. Die Kanzel wurde hierbei erheblich beschädigt; der Schaden liegt bei ca. 80.000 Euro. Weder Passagiere noch Besatzungmitgleider wurden verletzt. Inwieweit an dem Schleusentor Sachschaden entstand, konnte noch nicht definitv festgestellt werden. Die Schleuse ist jedoch weiterhin funktionsfähig. Nach Erkenntnissen der Wasserschutzpolizei dürfte ein Defekt in der Elektronik unfallursächlich sein, wodurch das Absenken der Steuerkanzel nicht funktionierte. Die Weiterfahrt der ca. 150 Passagiere zum Zielort Linz mit diesem Schiff ist zur Zeit noch unklar. Entsprechende technische Untersuchungen an dem Passagierschiff stehen noch an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: