Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (881) Hoher Geldbetrag kam abhanden

    Nürnberg (ots) - Im Rahmen einer vereinbarten Betreuung hob am 16.06.2005, gegen 17.00 Uhr, eine 55-jährige Frau aus Nürnberg vom Konto der zu betreuenden 73-jährigen Rentnerin einen Betrag in Höhe von 20.000 Euro ab und legte den Umschlag mit dem Geld in ihre Handtasche. Anschließend fuhr sie ins Nordklinikum, um die 73-Jährige zu besuchen. Ca. 45 Minuten später erlitt sie beim Verlassen des Klinikums einen kurzen Schwächeanfall. Deshalb setzte sie sich auf eine Bank am Taxistand vor dem Krankenhaus. Kurze Zeit später ging sie zu ihrem Auto zurück. Auf dem Weg dort hin hatte sie wiederum einen Schwächeanfall und setzte sich deshalb auf den Gehweg in der Hallerstraße. Ein vermutlich jüngerer Fahrradfahrer mit einem Rennrad hielt und bot ihr Hilfe an. Nach Angaben der 55-Jährigen hatte sie ihre Tasche zwischen den Beinen abgestellt. Auf Grund eines dritten Anfalls konnte sich die Frau an nichts mehr erinnern. Erst nach ca. fünf Minuten bemerkte sie, dass der Umschlag mit dem Geld fehlte.

    Die Polizei bittet deshalb den Radfahrer, der am 16.06.2005, gegen 19.15 Uhr, der Frau seine Hilfe angeboten hatte, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Außerdem sucht die Kriminalpolizei eine ältere Dame, die ihren schwarzen Hund zur genannten Zeit in der Hallerstraße ausführte. Nach Angaben der Geschädigten soll diese Frau den Vorfall mitbekommen haben.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211- 3333.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: