Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (805) Streit mit Messer ausgetragen

    Nürnberg (ots) -

    Am 01.06.2005, gegen 19.15 Uhr, gerieten in einem Einkaufsmarkt am Plärrer in Nürnberg zwei kurdisch-stämmige Iraker im Alter von 31 und 42 Jahren aus noch nicht bekannten Gründen im Kassenbereich in Streit. Beide wurden jeweils von einem Landsmann begleitet. Der verbalen Auseinandersetzung folgten schließlich Tätlichkeiten, in deren Verlauf der 31-Jährige seinem Kontrahenten vermutlich mit einem kleinen Messer einen tiefen Schnitt am Hals beibrachte. Nur um wenige Millimeter wurde die Halsschlagader verfehlt. Der Schwerverletzte, der außerdem durch Schläge auch einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, wurde vom alarmierten Notarzt sofort in ein Klinikum eingeliefert. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr.

    Der 31-Jährige wurde noch am Tatort von der Polizei festgenommen. Er leugnet die Tat. Die Tatwaffe konnte bisher noch nicht gefunden werden.

    Von der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen versuchten Totschlags gestellt. Zur Klärung der Haftfrage wird der Tatverdächtige heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: