Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (801) Student kam Wette teuer zu stehen

    Ansbach (ots) - Teuer zu stehen kam in der Nacht zum Mittwoch, 01.06.05, einem durchreisenden Studenten eine Wette mit einer Zufallsbekanntschaft am Ansbacher Bahnhof.

    Während eines fahrplanmäßigen Aufenthalts lernten sich der 25- jährige chinesische Student und ein bisher unbekannter Mann zufällig kennen und leerten gemeinsam sechs Dosen Bier (sog. "Six-Pack"). Bei einem angeregten Plausch kamen die beiden auf die Idee, die Wartezeit mit einer Kreislauf fördernden Wette zu verkürzen. So traf man sich gegen 03.15 Uhr am Parkhaus am Bahnhof, um herauszubekommen, ob der Weg zur Bahnhofsunterführung über das Treppenhaus oder den Aufzug schneller zu bewältigen ist. Der Student rannte sodann die Treppe hinunter, während sein Bekannter scheinbar den Weg über den Aufzug nahm. Zunächst wähnte sich der junge Mann als Sieger des Wettrennens, musste aber wenig später feststellen, dass sein "Konkurrent" überhaupt nicht am vereinbarten Ziel erschien. Voller böser Vorahnung eilte der schnelle Athlet wieder an die "Startlinie" zurück, da er dort seine Tasche mit einem 1000 Euro teuren Laptop zwecks "Marscherleichterung" zurückgelassen hatte. Wie befürchtet, hatten sowohl der sportliche Gegner als auch der tragbare Computer schnellstens "gemeinsam" das Weite gesucht.

    Die Polizei ermittelt nun wegen Unterschlagung gegen Unbekannt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: