Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (774) In der Wohnung brutal zusammengeschlagen und beraubt

    Nürnberg (ots) - Am 26.05.2005, gegen 19.30 Uhr, wurde ein 23-jähriger Mann in seiner Wohnung im Nürnberger Stadtteil Großreuth bei Schweinau von einem 21- jährigen Bekannten brutal niedergeschlagen und anschließend beraubt.

    Der 21-jährige Tatverdächtige hatte eine Woche zuvor den Wohnungsschlüssel des Geschädigten unbemerkt entwendet. Als er dann am 26.05.2005 plötzlich in der Wohnung stand, forderte ihn der 23- Jährige auf, diese sofort zu verlassen. Im weitern Verlauf kam es zu einem heftigen Streit, bei dem der 21-Jährige dem Wohnungsinhaber mit einer Eisenhantel mehrfach auf den Kopf schlug. Der Geschädigte konnte weiteren Schlägen ausweichen und sich in ein Zimmer flüchten. Zwischenzeitlich durchsuchte der Beschuldigte die ganze Wohnung und legte sich mehrere Gegenstände u.a. einen Laptop, ein Handy und eine EC-Karte bereit. Vom Geschädigten erzwang er die Herausgabe der Geheimnummer. Anschließend fesselte er ihn mit aufgefundenen Handschellen, steckte ihm ein Tuch in den Mund und verband ihm diesen mit einer Hundeleine. Danach verließ er die Wohnung mit der bereitgelegten Beute und fuhr zudem mit dem Fahrzeug des Geschädigten weg.

    Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Großfahndung wurde der Tatverdächtige im Pkw des Opfers unweit der Wohnung festgenommen. Alle geraubten Gegenstände befanden sich noch im Besitz des 21- Jährigen.

    Der 23-Jährige erlitt durch die Schläge mit der Eisenhantel eine stark blutende Wunde am Kopf, die ambulant behandelt werden musste. Der Beschuldigte räumt den Sachverhalt ein. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes wurde eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: