Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (759) "Wunderheilung" im Ausländerkommissariat

    Nürnberg (ots) -

    In den Mittagsstunden des 24.Mai 2005 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in der Fußgängerzone eine 25- jährige Bulgarin, die in einem Rollstuhl saß und bettelte. Dabei entging den Beamten bei der Kontrolle nicht, dass die Frau unter anderem Namen als den behaupteten Personalien zur Festnahme ausgeschrieben war. Wie sich herausstellte, war die Frau wurde bereits im August 2003 zusammen mit ihrer damals 2-jährigen Tochter beim "aggressiven Betteln" in der Frankfurter Innenstadt angetroffen und vom Ordnungsamt der Stadt Frankfurt ausgewiesen und anschließend nach Sofia abgeschoben worden.

    Zurück in Bulgarien heiratete sie vor kurzem, nahm den Namen ihres Ehemannes an und ließ sich einen neuen Pass ausstellen. Damit, so glaubte sie, könnte sie wieder ganz ungeniert nach Deutschland reisen und sich hier viele "Euros" erbetteln.

    Die Bulgarin wurde vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei übergeben. In ihrem Rollstuhl sitzend wurde sie so den Vernehmungsbeamten "vorgefahren". Während der Vernehmung geschah dann etwas "Wunderbares". Die Frau erhob sich von ihrem Gefährt und ging im Vernehmungszimmer umher, nachdem der Beamte ernsthafte Zweifel an ihrer "Krankheit" angemeldet hatte. Wie die Tatverdächtige dann in ihrer Vernehmung angab, wollte sie durch das Betteln im Rollstuhl das Mitleid der Passanten erwecken. Doch daraus wurde offensichtlich nichts, denn in ihrem kleinen Plastikbecher fanden sich nur einige wenige Cent-Münzen.

    Im Anschluss an die Vernehmung ging die "Geheilte" dann sogar im aufrechten Gang in die Polizeihaftanstalt, wo ihre erneute Abschiebung vorbereitet wurde.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: