Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (752) Tanklastzug am AK Altdorf umgekippt

Schwabach (ots) - Am 24.05.2005, gegen 07.55 Uhr, kippte am Autobahnkreuz Altdorf in Richtung Regensburg (A 3) ein Tanklastzug seitlich um. Ein 23-jähriger Fahrer aus dem Bereich Heilbronn war mit 27.000 Liter Ethylhexylacrylat von Ludwigsburg auf dem Weg nach Burghausen. Aus Richtung Heilbronn kommend bog er am AK Altdorf in Richtung Regensburg ein, an der Beschleunigungsspur verkannte er offensichtlich die Möglichkeit auf die Hauptfahrbahn zu wechseln, ein dort fahrender grauer Hängerzug aus Ungarn konnte nicht auf die Überholspur ausweichen, da dort Verkehr lief. Am Ende der Beschleunigungsspur wurde die Fahrbahn für den 23- jährigen Kraftfahrer aus Heilbronn zu eng und er kippte, nach dem er in die Böschung geriet, mit seinem Tanklastzug um. Ladung lief nicht aus, lediglich 300-400 Liter Dieselkraftstoff. Davon konnten 200 Liter von der Altdorfer Feuerwehr aufgefangen werden. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Während der Bergung musste die A 3 in Richtung Regensburg für ca. ¾ Stunde gesperrt werden. Die Aufräumungsarbeiten dauerten ca. 2 Stunden an. Hier wurde eine Fahrspur weggenommen. Der unfallbeschädigte Sattelzug wurde im Gewerbegebiet Unterwellitzleiten abgestellt. Ein Sachverständiger wird die Dichtigkeit des Tankbehälters prüfen. Momentan muss von einem Gesamtschaden von 250.000 Euro ausgegangen werden. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: