Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (709) Zahlreiche Trunkenheitsfahrten über Pfingstfeiertage

    Nürnberg (ots) - Über die Pfingstfeiertage 2005 stellten die Beamten der Nürnberger Polizei bei insgesamt 33 Verkehrsteilnehmern Alkoholeinwirkung fest. In 14 Fällen lag der Wert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte.

    In der Nacht vom 15./16.05.2005 geriet ein 24-jähriger Erlanger gleich zwei Mal in eine Verkehrskontrolle. Gegen 01.00 Uhr stellten die Beamten auf dem Frankenschnellweg bei ihm fest, dass er den Pkw seines Freundes unter Alkoholeinwirkung führte. Seinen Worte zufolge hatte er seinen Führerschein vor kurzem erst verloren und jammerte darüber, dass es wohl jetzt schwierig werden würde, eine erneute Fahrerlaubnis zu erhalten. Nach der Sachbehandlung konnte der 24- Jährige die Polizeiinspektion wieder verlassen - der Schlüssel zu dem Pkw wurde einbehalten.

    Um 04.45 Uhr trauten die Beamten ihren Augen nicht, als sie an gleicher Stelle in entgegengesetzter Fahrtrichtung den 24-Jährigen erneut hinter dem Steuer des Pkw seines Freundes kontrollierten. Wie sich herausstellte, hatte ein Freund die Schlüssel von der Polizeiinspektion berechtigt abgeholt und sie dem 24-Jährigen übergeben. Dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, verschwieg der 24-Jährige. Zu seiner Trunkenheit sagte er, er sei inzwischen wieder nüchtern.

    Gegen den 24-jährigen unbelehrbaren Autofahrer wurde erneute Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Auch sein Freund wurde wegen Beihilfe angezeigt.

    Eine 24-jährige Nürnbergerin, die mit über 2 Promille aufgefallen war, sollte nach ihrer Trunkenheitsfahrt in Gewahrsam genommen werden. Dagegen wehrte sie sich erheblich und schlug gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Auch beleidigte sie die Polizeikräfte massiv. Gegen die 24-Jährige wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Widerstands und Beleidigung erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: