Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (347) Warnung vor Kreditvergabe in Verbindung mit dem Lastschrifteinzugsverfahren

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei warnt davor, Kreditangebote anzunehmen, die über das sog. Lastschrifteinzugsverfahren abgewickelt werden sollen.

    Besonders bonitätsschwache Kunden werden mit der Möglichkeit der Vergabe von Krediten ohne Bonitätsprüfung, ohne Schufa-Auskunft und der kurzfristigen Verfügbarkeit der Darlehen beworben. Geschädigt dabei wird aber ausschließlich die Bank, die den Betrag per Lastschrift überweist. Mit dieser Methode machen sich sowohl Kreditgeber, Kreditnehmer als auch der Vermittler des Geschäfts strafbar.

    In Nürnberg ermittelt die Kripo derzeit gegen mehrere Kreditnehmer und einen Kreditgeber, die auf diese Art Lastschriften von rund 300.000,-- Euro eingezogen hatten.

    Kreditgeber und -nehmer können aber mit entsprechender Aufmerksamkeit leicht feststellen, ob sie an unseriöse Geldvermittler geraten sind. Sichere Anzeichen dafür sind z.B., wenn der Kredit von einem fremden Konto per Lastschrift eingezogen werden kann oder wenn für die Durchführung ein Rechtsgeschäft mit gefälschten Rechnungen verlangt wird. Außerdem laufen diese betrügerischen Kreditverträge längstens 42 Tage. Ferner sind überhöhte Zinsen die Regel. Für die Durchführung von Kreditgeschäften benötigt der Vermittler die Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin). Der kreditwillige Kunde kann sich dort erkundigen, ob für den Kreditanbieter eine entsprechende Erlaubnis vorliegt. Die Anschrift lautet:

Graurheindorfer Str. 108 53117 Bonn Postfach 13 08 53003 Bonn Fon: +49 (0)228 / 4108 - 0 Fax: +49 (0)228 / 4108 - 1550 Email: poststelle@bafin.de

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: