Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (330) Auf Fremdkosten im Internet gesurft

    Nürnberg (ots) - Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Nürnberger Kriminalpolizei einen 36-jährigen arbeitslosen Nürnberger ermitteln, der im Internet verschiedene Erotikseiten besuchte, ohne für die entstandenen Kosten aufzukommen.

    Unter Angabe von falschen Personalien wählte sich der Mann in einem Internet-Café in der Nürnberger Innenstadt mehrfach ein und surfte auf einschlägigen Seiten. Nachdem mehrere Geschädigte Anzeige erstatteten, kamen die Beamten dem Tatverdächtigen über zurückgelassene Spuren im World Wide Web auf die Schliche und nahmen ihn fest. Er ist geständig. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 36-Jährige für insgesamt 11 zurückliegende Taten verantwortlich ist. Dabei verursachte er Kosten in Höhe von knapp über 1.000 Euro. Er wird wegen Betruges und Fälschung beweiserheblicher Taten angezeigt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: