Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (318) Sattelzugmaschine nach Motordefekt ausgebrannt

    Ansbach (ots) - Am Freitagmorgen, 04.03.05, geriet auf der Autobahn A 6 Nürnberg - Heilbronn eine Sattelzugmaschine während der Fahrt in Brand. Fahrer und Beifahrer erlitten eine leichte Rauchvergiftung und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben.

    Gegen 05.20 Uhr bemerkten die beiden Insassen zwischen den Anschlussstellen Lichtenau und Ansbach, dass der Motor plötzlich an Zugkraft verlor. Der 27-jährige Fahrer konnte den mit Edelstahl beladenen 40-Tonnen Sattelzug gerade noch anhalten, ehe das Führerhaus nach kurzer Rauchentwicklung in Flammen aufging. Die Zugmaschine brannte aus. Es entstand 150.000 Euro Schaden. Die Ladung wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

    Im morgendlichen Berufsverkehr bildete sich ein Rückstau von etwa acht Kilometern Länge. Die Polizei leitete den Verkehr zeitweise an der Anschlussstelle Lichtenau aus. Die Verkehrsbehinderungen dauerten bis etwa 08.15 Uhr.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: