Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (317) Die Nürnberger Polizei gibt Tipps zu Gefahren im Internet - hier: Veranstaltungshinweis/Einladung für interessierte Zielgruppe

    Nürnberg (ots) - Das Internet wird immer beliebter und die für das Serven notwendige Soft- und Hardware immer erschwinglicher. So begeben sich Einsteiger oftmals unbedarft ins World Wide Web, wobei hier auch immer mehr Kinder ihre Erkundungszüge im Netz starten und sehr schnell mit Gefahren (zum Beispiel Gewalt, Pornografie) konfrontiert werden. Leider nutzen auch pädophil veranlagte Personen das Medium Internet, um Kontakte zu Minderjährigen zu erlangen und für ihre Zwecke zu missbrauchen.

    Die Nürnberger Polizei bietet deshalb zu diesem Thema Informationen im Rahmen von Vortragsveranstaltungen (ca. 2 Stunden Dauer). Bei diesen Infoabenden werden die Schwerpunkte insbesondere auf den Themenbereichen (Kinder im Netz), Dialer, Viren, "Phishing" sowie der Problematik des Urheberrechts (Raubkopien) liegen. Zielgruppe der Interessierten sind erwachsene Internet-Einsteiger und Eltern. Die Infoabende sind also nicht für erfahrene Internet-Nutzer gedacht. Dabei sollen einige Gefahren aufgezeigt und die Sensibilität im Umgang mit dem Internet gestärkt werden.

    Die ersten Termine sind an den Donnerstagen, 7. und 21. April sowie 12. Mai 2005 (jeweils 19 - 21.00 Uhr). Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt. Veranstaltungsörtlichkeit ist das Gebäude der Polizeiberatung Zeughaus in Nürnberg, Pfannenschmiedsgasse 24 (2. OG, kein Aufzug).

    Interessierte, die der Zielgruppe entsprechen, werden gebeten, sich spätestens bis zum 04.04.2005 unter der Telefonnummer (0911) 211- 2763 zu melden. Ansprechpartner sind Kriminaloberkommissar Peter Herbst sowie Polizeihauptmeister Rudi Scharrer. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: