Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (284) Kind ins Eis eingebrochen

    Nürnberg (ots) - Am 27.02.05, gegen 14.45 Uhr, gingen mehrere Notrufe bei der Einsatzzentrale der Polizei ein, dass ein Kind im "Großen Dutzendteich" eingebrochen sei. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde alarmiert.

    Ein 12-jähriger Junge brach ca. 50 m vom Ufer entfernt ins Eis ein. Weil das Gewässer glücklicherweise nicht allzu tief ist, konnte sich das Kind am Eisrand über Wasser halten. Zwei Jogger und drei Passanten konnten den Jungen schließlich an Land ziehen. Die Retter robbten auf dem Bauch bis zu dem Buben vor und zogen ihn aus dem Wasser. Der Junge war leicht unterkühlt und wurde vorsorglich ins Klinikum-Süd eingeliefert. Das Betreten der Eisfläche am Großen Dutzendteich ist zur Zeit verboten. Warntafeln der Stadt Nürnberg sind aufgestellt. Durch die Polizei wurden andere "Eisgeher" vor den Gefahren gewarnt und des Platzes verwiesen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: