Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (133) Widerstand geleistet und zugeschlagen

    Nürnberg (ots) - Am 29.01.2005, gegen 04.00 Uhr, wurde eine Streife zu einer Diskothek im Nürnberger Stadtteil Gostenhof gerufen. Dort waren zwei Frauen von zwei Männern (19 und 26 Jahre) zunächst unsittlich belästigt worden. Als der Begleiter einer der beiden Frauen sich dazwischen stellte, wurde er niedergeschlagen. Als eine Streifenbeamtin den Schläger wegziehen wollte, spuckte dieser zunächst nach ihr und versetzte ihr anschließend einen Faustschlag auf die Nase. Erst mit Hilfe des dazu kommenden Sicherheitsdienstes der Diskothek sowie des zweiten Streifenbeamten gelang es, den Renitenten zur Raison zu bringen, ihm Handfesseln anzulegen und vorläufig festzunehmen.

    Die Polizeibeamtin erlitt eine blutende Verletzung an der Nase und musste sich zur ambulanten Behandlung in eine Klinik begeben.

    Der Schläger, ein 19-jähriger Serbe, sowie sein Begleiter, ein 26- jähriger Jugoslawe, der ebenfalls alkoholisiert war und ständig versuchte, die Festnahme seines 19-jährigen Bekannten zu verhindern, wurden in Gewahrsam genommen und zur Ausnüchterung in die Haftzelle der Polizei gebracht.

    Gegen beide Tatverdächtige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: