Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1629) Angetrunkener beschädigte Polizeiauto

    Nürnberg (ots) - Nur mit Mühe konnte am Montagnachmittag, 27.12.2004, ein 35-jähriger Randalierer gebändigt werden, der sogar noch nach seiner Fesselung den Außenspiegel eines Polizeiautos abtrat.

    Gegen 14.30 Uhr war die Polizeiinspektion Nürnberg-West verständigt worden, dass in einem Anwesen in der Schweinauer Hauptstraße eine Person randalieren würde. Als die Beamten dort eintrafen, war bereits wieder Ruhe eingekehrt und der 35-Jährige in seine Wohnung in dem gleichen Anwesen zurückgekehrt. Als die Beamten bei der Mitteilerin nachfragten, was genau vorgefallen war, kam der Mann jedoch mit geballten Fäusten die Treppe des Mehrfamilienhauses herunter und drohte lautstark, dass er der Frau Schaden zufügen wolle. Die Beamten entschlossen sich daraufhin, den Volltrunkenen zur Unterbindung möglicher Straftaten in Gewahrsam zu nehmen und fesselten ihn unter Anwendung unmittelbaren Zwangs. Der 35-Jährige gab jedoch auch auf dem Weg zum Dienstfahrzeug keine Ruhe und konnte noch trotz der Fesselung und der Führung durch die beiden Polizeibeamten mit dem Fuß den rechten Außenspiegel abtreten.

    Der Tobende wurde daraufhin in einer Haftzelle der Polizei ausgenüchtert und wegen Bedrohung und Sachbeschädigung angezeigt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: