Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1623) Widerstand nach Familienstreit

Nürnberg (ots) - Am 27.12.2004, gegen 02.00 Uhr, versuchte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in der Sebalder Altstadt in einem Wohnanwesen einen Familienstreit zwischen Eheleuten zu schlichten. Nachdem der Ehemann (27) auf seine Frau losgehen wollte und sich nicht zurückhalten ließ, wurde er von der Streife mit unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht. Dabei schlug er einem Beamten mehrmals auf den Hinterkopf, so dass dieser ihm einen Fauststoß ins Gesicht versetzte, um den Widerstand zu brechen. Außerdem wurde die Streife von dem 27-Jährigen mit unflätigen Ausdrücken beleidigt. Erst durch das Anlegen von Handfesseln gelang es, den Renitenten zur Raison zu bringen. Der Tatverdächtige, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde zur Unterbindung weiterer Straftaten in die Polizeihaftanstalt eingeliefert. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: