Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1614) Zwei Tote und vier Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

    Ansbach (ots) - Ansbach - Am Freitag, 24. Dezember 2004, kam es gegen 11.30 Uhr auf der Bundesstraße 13 Ansbach - Uffenheim zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei getöteten und vier schwer verletzten Pkw- Insassen.

    Aus bisher unbekannter Ursache geriet der Pkw einer vierköpfigen Familie aus Nordrhein-Westfalen bei Oberdachstetten (Lkr. Ansbach) in Richtung Uffenheim fahrend in den Gegenverkehr. Dort stieß das von einem 53-jährigen gesteuerte Fahrzeug frontal in den entgegenkommenden Kleinwagen eines 22-jährigen Autofahrers aus dem Landkreis Neustadt-Aisch - Bad Windsheim. Dessen 17-jähriger Beifahrer verstarb ebenso noch an der Unfallstelle, wie der 27- jährige Beifahrer des verursachenden Pkw. Die vier überlebenden Fahrzeuginsassen - die beiden Fahrer und zwei Frauen aus dem Fond des Familienautos - mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

    Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Ansbach ein Sachverständiger hinzugezogen.

    Neben Polizei- und Rettungskräften waren drei Hubschrauber, die freiwilligen Feuerwehren aus Oberdachstetten, Lehrberg, Flachslanden und Colmberg eingesetzt. Die Wehren mussten zwei der Verunfallten aus einem der Pkw mit Rettungsscheren befreien. Der 22-jährige Fahrer des Kleinwagens konnte von einem hinzukommenden Verkehrsteilnehmer noch aus dem Auto befreit werden, bevor das Fahrzeug Feuer fing und völlig ausbrannte.

Mehrere Notfallseelsorger kümmerten sich um die Angehörigen und Einsatzkräfte.

Die Bundesstraße musste für mehr als drei Stunden komplett gesperrt werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: