Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1548) Wohnung brannte zweimal

    Fürth (ots) - Am Donnerstag, 09.12.04, gegen 16.50 Uhr, setzte ein frisch eingebauter Holzofen einen Holzbalken der Dachwohnung eines 68- jährigen Rentners in der Herzogenauracher Straße im Fürther Stadtteil Vach in Brand. Die Ursache war schnell gefunden. Durch die unsachgemäße Installation des Holzofens geriet, durch die Abwärme des Abzugsrohres, der Holzbalken in Brand. Die am Brandort eingesetzte BF Fürth hatte das Feuer schnell unter Kontrolle.

    Nur Stunden später, am Freitag (10.12.04), gegen 04.50 Uhr, brach erneut ein Feuer im Dachstuhl des Anwesens Herzogenauracher Straße 5 A aus. Hier brannte der komplette Dachstuhl des Wohnhauses ab. Die BF Fürth konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Die beiden Bewohner des Anwesens wurden durch Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr evakuiert. Durch die enorme Rauchentwicklung erlitt ein Bewohner des Anwesens eine leichte Rauchvergiftung. Das Wohnhaus ist unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 100.000 Euro. Die Herzogenauracher Straße musste zunächst wegen der Löscharbeiten und später wegen der nötigen Abriss- und Abtransportarbeiten zeitweise komplett gesperrt werden.

    Die Brandursache ist noch unklar, die Kripo Fürth hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: