Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: 1534) Hebammen-Lotsung durch Riesen-Stau

    Ansbach (ots) - ( Mit Hilfe einer Streife der Ansbacher Autobahnpolizei schaffte es eine Hebamme, gerade noch rechtzeitig zu einer Hausgeburt bei Neuendettelsau (Lkr. Ansbach).

    Die Geburtshelferin steckte am Mittwochabend (08.12.04) auf der A 6 bei Lichtenau in einem 15 km langen Stau fest, der sich nach einem Lkw-Unfall bei Schwabach gebildet hatte. Da die Wehen bei der werdenden Mutter bereits eingesetzt hatten und somit höchste Eile geboten war, wandte sich die Hebamme in ihrer Not per Handy an die Polizei. Die Beamten ließen sich nicht lange bitten und lotsten die Frau mit Blaulicht zielstrebig und sicher am Stau vorbei.

    Wenig später erhielten die Autobahnpolizisten auch schon die dankbare und erfreuliche Nachricht: "Mutter und Sohn wohl auf!" - Ein sicherlich nicht ganz alltäglicher Einsatz!

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: