Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1482) Todesursache: Stichverletzungen - hier: Aktueller Ermittlungsstand vom 30.11.2004

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Nr. 1475 vom 29.11.2004), wurde am 29.11.2004, gegen 11.00 Uhr, in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Nürnberger Stadtteil Lichtenhof die Leiche einer 47-jährigen Frau in deren 2-Zimmer-Mietwohnung aufgefunden. Nachdem die genaue Todesursache auf Grund der längeren Liegezeit der Leiche vor Ort zunächst nicht eindeutig festgestellt werden konnte, ordnete die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth eine gerichtsmedizinische Untersuchung an, die noch am gleichen Tag durchgeführt wurde. Die Obduktion ergab, dass mehrere Stichverletzungen im Brustbereich zum Tode der Frau geführt haben. Die zuständige Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

    In den Abendstunden des 29.11.2004 konnte der 51-jährige Lebensgefährte des Opfers im Bereich des Kopernikusplatzes angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er hatte sich zum Zeitpunkt der Auffindung der Leiche nicht in der Wohnung aufgehalten. Bereits nach seiner ersten Vernehmung galt er als dringend tatverdächtig.

    Bei einer Folgevernehmung räumte der Tatverdächtige inzwischen ein, dass es nach einem Streit, bei dem es angeblich um den Alkoholkonsum des Opfers gegangen ist, zu den tödlichen Stichverletzungen gekommen ist. Die vermutliche Tatwaffe, ein Messer, konnte zwischenzeitlich sichergestellt werden. Als Tatzeit nannte der 51-Jährige den Ermittlern Anfang Oktober 2004. Anschließend habe er die Leiche im Schlafzimmer zugedeckt und sich in der Folgezeit weiter in der 2- Zimmer-Wohnung aufgehalten.

    Der Tatverdächtige selbst ist in zurückliegender Zeit wiederholt wegen Körperverletzungsdelikten aufgefallen und verbüßte auch bereits eine Haftstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung. Mit seiner 47-jährigen Lebensgefährtin wohnte er etwa seit einem Jahr zusammen in der gemeinsamen Wohnung. In dieser Zeit kam es wiederholt zu alkoholbedingten Streitigkeiten.

    Gegen den 51-Jährigen beantragte die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags. Er wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: