Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1294) Büroeinbrecher festgenommen

    Nürnberg (ots) - Zwei Mal konnte die Nürnberger Polizei in der vergangenen Nacht Büroeinbrecher im Stadtgebiet auf frischer Tat festnehmen.

    Am 29.10.2004, gegen 01.20 Uhr, lösten zwei 19 und 22 Jahre alte Männer in einem Berufsausbildungszentrum im Nürnberger Stadtteil Klingenhof bei ihrem Einbruch die Alarmanlage aus. Die sofort verständigten Polizeibeamten umstellten das Gebäude und fanden bei der Durchsuchung die beiden Tatverdächtigen im Kassenraum hinter einem Schrank versteckt. Zuvor drang das Duo durch ein geöffnetes Fenster in das Haus ein und hebelte die Tür zum Kassenraum auf. Der dadurch entstandene Schaden beträgt ca. 250 Euro. Als Diebesgut hatten sie bereits eine PC-Anlage zum Abtransport bereit gestellt.

    Die Einbrecher ließen sich widerstandslos festnehmen. Allerdings äußern sie sich zu dem Einbruch nicht. Sie werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls wurde eingeleitet.

    Gegen 01.30 Uhr fiel einer Streife der Polizeiinspektion Mitte während einer Streifenfahrt auf dem Kohlenhofgelände in Nürnberg ein Mann auf, der sich beim Anblick des Streifenwagens hinter parkenden Fahrzeugen versteckte.

    Bei der Überprüfung des 41-Jährigen stellte sich heraus, dass er unmittelbar vorher in ein Motorradgeschäft in der Nähe eingebrochen war. An dem Geschäft war eine Scheibe eingeschlagen. Außerdem wurde die optische Alarmanlage (rote Rundumleuchte) ausgelöst. Der Mann, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand (ca. 1,8 Promille), stritt den Einbruch ab, ist aber durch eindeutige Spuren am Tatort dringend tatverdächtig. Bei ihm wurde ein 20 cm langes Messer sichergestellt. Ob etwas entwendet wurde, müssen die Ermittlungen des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei ergeben.

    Der tatverdächtige Nürnberger wird wegen schweren Diebstahls angezeigt. Auch er wird zur Prüfung der Haftfrage auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: